Lieder

Hier finden Sie eine Sammlung von Liedern, die sich aufgrund ihrer einfachen grammatikalischen Struktur, ihres Vokabulars und ihres repetiven Charakters gut als Sprachlernlieder eignen.

Leider sind viele traditionelle Kinderlieder für Nicht-Muttersprachler sehr schwer zu verstehen. Geben Sie sich Mühe, die Texte anhand von Gesten und Material möglichst gut zu erklären, sonst ahmen die Kinder beim Singen nur Laute nach, die für sie keinen Sinn machen – und dann kommt bei ihnen die Nachricht an: „Deutsch verstehe ich nicht.“ – und was für ein Kindergehirn keinen Sinn macht, wird leider schnell gelöscht. Halten Sie es einfach und vermitteln Sie lieber die Einstellung: „Wenn wir Deutsch machen, dann verstehe ich alles!“

Die Lieder stammen zu etwa einem Drittel aus der Feder von Andrea Thionville, der Autorin von Teddylingua. Des Weiteren handelt es sich um traditionelle deutsche Kinderlieder und an das Englische angelehnte Sprachlernlieder (allerdings keine wortwörtlichen Übersetzungen und auch nicht die gleichen Melodien). Die Gitarrenbegleitung übernahm Claude Schwitzer, der Gesang ist von Andrea Thionville. Die Audiodateien wurden mit einem Smartphone in einem Büroraum aufgenommen und sind von dementsprechend improvisierter Qualität. Sie dürfen nur zu Unterrichtszwecken verwendet werden.

In den Rubriken zu den einzelnen Themen auf der Startseite von Teddylingua finden Sie viele Ideen, Bastelvorschläge, Videos und Bildmaterial zu den einzelnen Liedern. Wenn Sie beispielsweise über das Lied „Alle meine Entchen“ sprechen möchten, finden Sie hierzu Material beim Thema „Tiere“. Viel Spaß beim Stöbern.

ANZEIGE