Kleidung

Video: Kleidung kaufen

Schwupps – Kleidung

Hampelmann – Lied

Kleidung aus Moosgummi

Kinder und Kleidung aus Moosgummi

Bildkarten Kleidung

Bildkarten Kleidung

Brettspiel Kleidung

Brettspiel Kleidung

Lottospiel Kleidung

Lottospiel Kleidung

ANZEIGE

Aktivitäten und Spiele für Vorschulkinder zum Thema Kleidung

Das Thema Kleidung ist toll, da man ständig konkrete Beispiele dafür um sich herum hat und man im Alltag oft Gelegenheiten bekommt, darüber zu sprechen.

Verkleidung

Besonders viel Spaß macht Kleidung, wenn man sich verkleiden kann. Bringen Sie einen Koffer voller Kinderkleidung mit, meistens gibt es im Kindergarten ja einen Fundus mit frischer Kleidung. Mützen lassen Sie vorsichtshalber weg wegen Flohgefahr, alles andere ist ok, solange es regelmäßig gewaschen wird. Jedes Kind zieht reihum ein Kleidungsstück aus dem Koffer und so sind zum Schluss alle verkleidet. Sprechen Sie dabei viel, kommentieren und machen Komplimente. Die Adjektive groß und klein kann man dabei auch sehr gut wiederholen.

In einer kleinen Gruppe können Sie die Kiste natürlich auch zum Freispiel anbieten, wichtig ist, dabei viel zu sprechen.

Bildkarten

Benutzen Sie eindeutige Bildkarten, um den Wortschatz langsam und Schritt für Schritt einzuführen. Kleidung lernen Kinder nicht so schnell wie zum Beispiel Tiere, aber man kann das Thema trotzdem interessant machen. Ideen, was man alles mit Bildern machen kann, finden Sie in der Rubrik Bildkarten.

Wäscheleine

Bringen Sie einen Koffer mit Kleidung, sowie Wäscheklammern mit und spannen Sie eine Leine auf. Lassen Sie die Kinder reihum Kleidungsstücke ziehen und diese dann auf die Leine hängen. Sprechen Sie dabei viel und animieren Sie die Kinder, die Wörter für die Kleidungsstücke zu wiederholen.

Als tolle Alternative zu echten Kleidern kann man aus Filz oder Moosgummi die Formen ausschneiden und diese auf eine Leine hängen. Sie können auch eine Leine auf eine Magnettafel malen und die Kleidung mit Magneten befestigen (Magnetband mit Kleber hinten am Filz oder Moosgummi befestigen).

Kinder und Kleidung aus Moosgummi
Kinder und Kleidung aus Moosgummi

Beschreiben

Beschreiben Sie im Stuhlkreis die Kleidung der Kinder. Machen Sie auf Gemeinsamkeiten und Besonderheiten aufmerksam und versuchen Sie, mit den Kindern in einen Dialog zu kommen. Sie werden dem Gespräch gut folgen können, da Sie ja immer auf ganz konkrete Dinge zeigen können. Wichtig ist es dabei, den Kindern gegenüber respektvoll zu sein, und sich niemals über ihre Kleidung lustig zu machen.

Wenn die Kinder schon ein paar Kleidungsstücke kennen, gestalten Sie das Ganze als Ratespiel, indem Sie ein Kind in der Gruppe anhand der Kleider beschreiben und die anderen Kinder raten lassen, um wen es sich handelt.

Aussuchen

Legen Sie eine Auswahl an Kleidern (echte, aus Filz ausgeschnitten, oder Puppenkleider) in die Mitte und lassen Sie jedes Kind eins aussuchen. Wer das richtige Wort gesagt bzw. wiederholt hat, bekommt das Kleidungsstück. Bei dieser Aktivität kann man auch prima „dankeschön - bitteschön“ üben. Zum Schluss werden alle Teile wieder eingesammelt. Dabei kann man zum Beispiel auch Zählen üben.

Kaufladen

Hierzu brauchen Sie Spielgeld und, wenn vorhanden, eine Spielkasse. Verteilen Sie als erstes das Spielgeld, am besten bekommt jeder einen Schein oder eine Münze, bei kleinen Gruppen mehrere. Machen Sie in der Mitte einen kleinen Verkaufstand auf und benennen Sie Ihre „Ware“, während Sie sie auslegen. Sprechen Sie viel dabei: „Heute habe ich eine Hose zu verkaufen, und dieses schöne Kleid. Und auch ein tolles Paar Schuhe“ usw. Dann lächeln Sie das erste Kind freundlich an und entwickeln einen einfachen Dialog:

Erzieherin: Guten Tag
Kind: Guten Tag
Erzieherin: Was darf's sein?
Kind: Kleid
Erzieherin: Dieses Kleid, bitte. Alles klar! Bitteschön.
Kind: Dankeschön.
Erzieherin: Tschüss!
Kind: Tschüss!

Alle blauen Hose stehen auf

Hierbei können Sie toll Anweisungen wiederholen. Wichtig ist, dass die Kinder die Kleidungsstücke schon relativ gut kennen. Sagen Sie Sätze wie:

Alle blauen Hosen stehen auf

Alle T-Shirts – Hände nach oben!

Nachdem man das ein paarmal geübt hat, kann man daraus ein Spiel machen: Jeder bekommt einen Chip. Wenn man die falsche Bewegung ausführt oder seinen Einsatz verpasst, muss man ihn abgeben. Der Letzte, der noch einen Chip hat, hat gewonnen.

Der Wolf hat Handschuhe an – Thema Kleidung in der Turnhalle

Geben Sie einer kleinen Anzahl Kinder ein Kleidungsstück, zum Beispiel einen Rock, Handschuhe oder einen Schal, das sie dann anziehen. Diese Kinder sind die „Wölfe“. Die anderen sind die „Schafe“. Nun gehen die Schafe in der Turnhalle herum und Sie sagen Sätze wie: „Der Wolf hat ein Kleid an“, „der Wolf hat einen Hut auf“. Sobald ein Satz auf einen der Wölfe zutrifft, rennt dieser los und versucht, die Schafe zu fangen. Sind alle gefangen, wird er auch zum Schaf und es geht von vorne los. Achten Sie natürlich auf Sicherheit und vermeiden Sie lose Kleidung, lange Bänder und Überhitzung. Sie können auch verabreden, dass der Wolf sein Kleidungsstück abwirft, sobald er dran ist.

Kleidung und Farben

Zeigen Sie Bilder von Kleidungsstücken oder Menschen und animieren Sie die Kinder, erste einfache Sätze zu bilden, in dem sie die Farben der Kleider beschreiben. Zum Beispiel: „Das Kleid ist rosa“. Toll lässt sich auch das Thema Körperteile mit Kleidung kombinieren. An welches Körperteil gehört der Schal, die Hose, der Schuh?

Kleidung und Jahreszeiten

Legen Sie ein Sommerbild und ein Winterbild in die Mitte. Nun ziehen die Kinder einzeln Bildkarten zum Thema Kleider aus einer Kiste und müssen entscheiden: Braucht man das im Winter oder im Sommer? Die Bildkarte wird dann neben das entsprechende Bild gelegt. Ermuntern Sie die Kinder dabei, selbst zu sprechen, zumindest das Wort für das Kleidungsstück und die Jahreszeit zu wiederholen, oder vielleicht schon einen Satz zu sagen wie: „Stiefel braucht man im Winter.“

Kleidung und Wetter

Bringen Sie Bilder von Kleidung (Bildkarten, Katalogbilder) oder echte Kinderkleidung mit und legen Sie diese in eine Kiste oder ein Säckchen. Platzieren Sie, gut sichtbar, jeweils ein Bild von einer Sonne, einer Schneewolke und einer Regenwolke in der Mitte und benennen Sie sie dabei. Nun ziehen Sie ein Kleidungsstück aus der Kiste und fragen: „Bei welchem Wetter braucht man das?“ Haben Sie beispielsweise ein Sommerkleid gezogen, legen Sie es neben das Bild mit der Sonne.

Nun ziehen die Kinder reihum Kleidungsstücke. Ermutigen Sie sie dabei, zu sprechen. Zumindest sollten sie die Worte Sonne, Regen und Schnee sagen, vielleicht bekommt aber auch der ein oder andere mit Ihrer Hilfe einen Satz wie „Die Gummistiefel braucht man bei Regen“ hin. Das Tolle an so einer Zuordnungsübung ist, das jeder ein wenig zum Sprechen kommt, und man sich an das individuelle Niveau des Kindes anpassen kann.

Bibliothek

Schauen Sie in Ihren Fundus. Sicher finden Sie ein Buch über Kleidungsstücke. Auch wenn der Text für Muttersprachler gemacht ist, kann man ihn vereinfachen. Wichtig ist, dass es viele Bilder zu sehen gibt. Sie können den Kindern auch eine Modezeitschrift, einen Katalog oder Bilder auf einem Tablet oder Laptop zeigen.

Puzzle

Zum Thema Kleidungsstücke gibt es viele Puzzle, gerade Holzpuzzle mit kleinen Bärchen sind sehr beliebt und günstig. Vielleicht können Sie eins ergattern?

Teddylingua Lotto- und Brettspiele

Brettspiel Kleidung

Lottospiel Kleidung

Anleitungen, wie Sie diese und andere Spiele als Sprachlernspiele spielen können, finden Sie in unserer Rubrik Brettspiele.

ANZEIGE

Ein Gedanke zu „Kleidung

Kommentar verfassen