Winter

Video: Schnee in der Stadt

Video: Winter Wortschatz

Video: Glücksbringer fürs neue Jahr

Bildkarten Glücksbringer

Bildkarten Glücksbringer

ANZEIGE

Bildkarten Winter und Weihnachten

Bildkarten Winter und Weihnachten

Lottospiel Winter

Lottospiel Winter

Lottospiel: Winter

Lottospiel Winter in Farbe

ABC – Die Katze lief im Schnee

ABC die Katze lief im Schnee

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Schneeflöckchen

Zuordnungsspiel Jahreszeiten

Jahreszeiten

ANZEIGE

Spiele und Aktivitäten zum Thema Winter

Winter

Wenn es wirklich einmal schneit, was ja in Mitteleuropa nicht immer der Fall ist, ist der Winter eine wunderschöne Jahreszeit. Man kann Schneemänner und Iglus bauen, Schlitten fahren oder einfach nur im Schnee spielen. Oft ist es aber kalt, grau und regnet, die Kinder müssen drinnen bleiben und sehnen sich nach mehr Bewegung. Daher ist es toll, im Winter besonders viele Aktivitäten mit Bewegung zu machen. Die Kinder haben Spaß daran und lernen nebenbei noch die Sprache. Schauen Sie einmal in unserer Rubrik Bewegung vorbei.

Jahreszeiten

Wenn Sie über eine Jahreszeit sprechen, hilft es, als Erstes alle Jahreszeiten zu benennen. Beispielsweise können Sie mit den Kindern das Lied „Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder“ singen. Den Text mit Bildern finden Sie in der Rubrik Lieder zum Thema Feste und Jahreszeiten. Dort finden Sie auch die Audiodateien und Texte zu Winterliedern.

Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder

Puzzles

Es gibt viele Puzzles zum Thema Jahreszeiten, die zwar für Muttersprachler gemacht sind, sich aber trotzdem gut als Sprachlernpuzzle eignen. Auch wenn die Kinder das ein oder andere Wort nicht kennen, können sie trotzdem zuordnen zu welcher Jahreszeit ein Teil gehört. Daher lohnt sich die Investition in einfaches Puzzle sehr, da Sie es viermal im Jahr jeweils zur Einführung einer neuen Jahreszeit gebrauchen können.

Puzzle: vier Jahreszeiten

Wenn Sie mögen, können Sie das Bild zum Lied „Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder“ ausdrucken, laminieren und in Puzzleteile schneiden. Auch die Bildkarten zum Thema Jahreszeiten eignen sich gut hierzu. Drucken Sie die vier Bilder aus, laminieren Sie sie und schneiden Sie sie in je vier Teile. Nun ziehen die Kinder reihum ein Teil, sagen, was darauf zu sehen ist und zu welcher Jahreszeit es gehört.

Jahreszeitenuhr

Im Winter beginnt das neue Jahr. Das ist der perfekte Zeitpunkt, eine Jahreszeitenuhr zu basteln. Malen Sie mit einem Teller als Schablone einen Kreis auf ein Blatt Papier. Teilen Sie den Kreis nun in vier Teile und machen eine Kopie dieser Uhrenvorlage für jedes Kind. Legen Sie außerdem kleine, aus roter Pappe ausgeschnittene Pfeile und Flügelklammern bereit. Während Sie den Kindern zeigen, was damit zu tun ist, sollten Sie viel sprechen:

Als erstes wird die Uhr ausgeschnitten. Dann wird in jedes Viertel eine andere Jahreszeit hineingemalt, das die Jahreszeit repräsentiert. Hier ein paar Beispiele:

  • Winter: Schneeflocken, Schneewolke, Schneemann, Schlitten, Tannenbaum, Iglu etc.
  • Frühling: Blumen, Bienen, Hase, Gras, Ostereier etc.
  • Sommer: Sonne, Sonnenblumen, grüne Bäume, Palme, Sonnenschirm etc.
  • Herbst: bunte Blätter, Drachen, Wolken, Regen etc.

Jeder kann seine Uhr so gestalten, wie er möchte, wichtig ist nur, dass man sieht, welche Jahreszeit wo ist. Als Nächstes wird dann der Pfeil mit der Flügelklammer in der Mitte befestigt. Nun kann man auf seiner Uhr die Jahreszeit einstellen.

Eine solche Uhr können Sie auch als Dekoration in den Raum hängen, so kennen die Kinder das Prinzip schon und können bei der Aktivität leichter mitmachen.

Die Jahresuhr

Lied: Schneeflöckchen, Weißröckchen

Schneeflöckchen, Weißröckchen
Wann kommst du geschneit?
Du wohnst in den Wolken, dein Weg ist so weit

Schneeflöckchen, Weißröckchen ist ein beliebtes traditionelles Winterlied, bei dem es um das Warten auf den lang ersehnten Schnee geht. Bevor Sie das Lied singen, stellen Sie den Kindern die Schlüsselwörter des Liedes mit Bildkarten vor: Schneeflöckchen, Röckchen, weiß, Wolken und Weg:

Schneeflöckchen mit weißem Röckchen
Schneeflöckchen, Weißröckchen

Du wohnst in den Wolken
Du wohnst in den Wolken

Während Sie singen, können Sie den Gesang mit folgenden Gesten vervollständigen:

  • Schneeflöckchen: Mit Fingern von oben nach unten Rieselbewegungen machen.
  • Weißröckchen: Hüften schwingen, als ob man einen Rock schwingt
  • Wann kommst du genschneit: Hände zur Frage ausbreiten und dann auf imaginäre Armbanduhr klopfen.
  • Du: mit Zeigefinger auf Gegenüber zeigen
  • wohnst in den Wolken: Mit Händen einen Bogen im Himmel beschreiben.
  • Dein Weg ist so weit: Hand über die Augen legen und in die Ferne schauen.

Audiodateien und Liederblätter mit texterklärenden Bildern zu diesem und weiteren Winterliedern finden Sie in der Rubrik Lieder über Feste und Jahreszeiten.

Text: Schneeflöckchen, Weißröckchen

Lied: ABC – Die Katze lief im Schnee

ABC – die Katze lief im Schnee
Und als sie dann nach Hause kam
da hatt' sie weiße Stiefel an
Ojemine, ojemine!
Die Katze lief im Schnee

Dieses Lied ist toll für Vorschulkinder und lässt sich am besten mit einem einfachen Poster veranschaulichen. Malen Sie darauf die Buchstaben ABC, eine Katze, die im Schnee läuft, ein Haus und eine Katze, die Stiefel anhat. Wenn Sie mögen, können Sie die Katze, die auf dem Liedertextblatt von Teddylingua abgebildet ist, als Vorlage nehmen.

Stellen Sie den Kindern das Schlüsselvokabular „ABC“, „Katze“, „Schnee“, „Haus“, „weiß“ und „Stiefel“ auch mit Bildkarten vor, so verstehen sie gleich, worum es in dem Lied geht. Während Sie singen, können Sie auf Ihr Poster zeigen. Den Ausdruck „ojemine“ kann man gut mit Mimik und Händeschütteln erklären.

Als Kunstprojekt können Sie mit den Kindern eine Katze im Schnee malen, die Wattestiefel anhat. Eine Katze zu malen ist nicht schwer, da man anhand der dreieckigen Ohren und der Schnurrhaare gut erkennt, welches Tier es ist. Besonders schön sieht es aus, wenn man sie auf hellblauer Pappe malt und das Bild mit Konfetti oder runden Aufklebern als Schnee verziert.

Text: ABC die Katze lief im Schnee

Audiodateien und Liederblätter mit texterklärenden Bildern zu diesem und weiteren Winterliedern finden Sie in der Rubrik Lieder über Feste und Jahreszeiten.

Lottospiel Winter

Lottospiel Winter

Anleitungen, wie Sie dieses und andere Spiele als Sprachlernspiel spielen können, finden Sie in unserer Rubrik Brettspiele.

Sommer und Winter

„Sommer und Winter“ ist ein einfaches Bewegungsspiel für die Turnhalle als Ergänzung zum Thema Jahreszeiten. Hängen Sie an ein Ende der Turnhalle ein Sommerbild und ans andere Ende ein Winterbild. Erklären Sie mit Gesten und Beispielen, dass man, sobald man ein Wort hört, das mit Winter zu tun hat, zur Wand mit dem Winterbild läuft und sobald man ein Wort hört, das mit Sommer zu tun hat, zur Wand mit dem Sommerbild läuft.

Zu Beginn des Spiels laufen die Kinder frei in der Turnhalle herum. Rufen Sie nun Begriffe, die entweder mit Sommer oder Winter zu tun haben. Diese sollten eindeutig sein und die Kinder sollten sie schon in einem anderen Kontext gehört haben. Hier ein paar Beispiele:

    • Winter: Schnee, Schneemann, Iglu, Pinguin, Mütze, Schal, Handschuhe, Stiefel, Tannenbaum, kalt, etc.
    • Sommer: Blumen, Sonnenblumen, Palmen, Meer, schwimmen, T-shirt, kurze Hose, Sandalen, heiß, Schmetterlinge, Bienen usw.

Sie können auch kurze Sätze rufen. Hier ein paar Beispiele:

Die Sonne scheint ganz heiß.

Der Pinguin sitzt im Iglu.

Es schneit auf den Tannenbaum.

Die Schmetterlinge fliegen im Sonnenschein.

Usw.

Mit Vierjährigen reicht es, das Spiel ohne Gewinner und Verlierer zu spielen, ab fünf Jahren können sie nach dem Reise-nach-Jerusalem-Prinzip spielen. Hierbei scheidet derjenige aus, der als Letzter an der richtigen Wand angekommen ist.

Weitere Bewegungsspiele finden Sie in unserer Rubrik Sprachlernspiele für die Turnhalle.

Kommentar verfassen