Farben

Schwupps – Farbenspiel

Video: Die Farben

NEU: Quiz Farben

buntes-herzchen

Das Regenbogenlied

Kinderlied – Meine Lieblingsfarbe

Bildkarten bunte Herzen

thumbnail-herzchen-blau

Das Regenbogenlied

Das Regenbogenlied

Kinderlied – Meine Lieblingsfarbe

Welche Farbe ist das?

Das Märchen vom goldenen Ritter

Text: Märchen vom goldenen Ritter

Zuordnungsspiel Farben 1

Zuordnungsspiel Grundfarben

Zuordnungsspiel Farben 2

Zuordnungsspiel grun orange lila

Zuordnungsspiel Farben 3

Zuordnungsspiel schwarz weiß grau

Zuordnungsspiel Farben 4

Zuordnungsspiel rosa braun bunt

Lottospiel: bunte Bärchen

Lottospiel Bärchen Farben

Lottospiel: bunte Autos

Lottospiel Autos

Lottospiel: bunte Krokodile

Lottospiel Krokodile

Brettspiel: Farben

Brettspiel Farben

Spiele und Aktivitäten zum Thema Farben

Farben sind ein sehr dankbares Thema, vor allem weil man sie gut darstellen und wunderbar auch mit anderen Themen verbinden kann.

Beim Malen und Basteln

Sprechen Sie beim Malen und Basteln über die Farben. Bringen Sie den Kindern bei, auf Deutsch nach einem Stift in einer bestimmten Farbe zu fragen. Anfangs reichen einfache Äußerungen wie „Gelb, bitte!“. Immerhin hat das Kind ja dann schon auf Deutsch kommuniziert und etwas damit erreicht, was ein großer Meilenstein ist.

Bildkarten

Führen Sie anfangs zwei Farben mit Bildkarten ein, zum Beispiel rot und grün. Sobald Sie feststellen, dass die Kinder sich das gemerkt haben, fügen Sie eine neue Farbe hinzu. Lassen Sie den Kindern Zeit. Wenn Sie eine Gruppe Dreijähriger nur einmal in der Woche sehen, kann es auch mal ein ganzes Jahr dauern bis alle die Regenbogenfarben draufhaben. Das ist kein Problem.

Sortierspiel (ab 3 Jahre)

Bringen Sie eine Kiste oder einen Sack voll buntem Spielzeug mit. Zu Anfang des Spiels legen Sie Papierbögen in verschiedenen Farben in der Mitte hin, so dass alle Kinder sie gut sehen können. Dann ziehen die Kinder reihum jeweils ein Spielzeug aus der Kiste und legen es auf den entsprechenden Papierbogen. Sprechen Sie dabei viel und ermutigen Sie die Kinder, die Wörter für die Farben zu sagen.

Schwupps – was fehlt? (ab 3 Jahre)

Legen Sie drei Farbstifte in die Mitte und sagen dabei wie die Farben heißen. Nehmen Sie einen davon schnell weg und verstecken ihn hinter Ihrem Rücken. Die Kinder müssen raten, welcher fehlt. Mit ein bisschen Übung schaffen sie das ganz gut. Dann kann man die Anzahl der Gegenstände erhöhen.

In einer kleinen Gruppe ist es möglich es so zu spielen, dass derjenige, der richtig rät, dann an der Reihe ist, selbst einen Stift weg zu nehmen. Sie können die Stifte zur Abwechslung auch mit einem Tuch oder einer Kiste bedecken. Sie können das Spiel auch mit Gegenständen in unterschiedlichen Farben variieren; wichtig ist, dass es drei gleiche Gegenstände sind und nur die Farbe anders ist.

Bibliothek und Gesellschaftsspiele

Es gibt unzählige Kinderbücher über Farben und viele Gesellschaftsspiele, bei denen Farben eine Rolle spielen, diese können toll als Sprachlernspiele eingesetzt werden. Schauen Sie in den Fundus Ihrer Schule oder Bibliothek, bestimmt ist etwas dabei.

Teddylingua Lottospiele

Eine Anleitung, wie Sie diese und andere Lottospiele als Sprachlernspiele spielen können, finden Sie in unserer Rubrik Brettspiele.

Farbenlotto Krokodile

Farbenlotto Teddybären

Farbenlotto Autos

Zuordnungsspiele

Zuordnungsspiele eignen sich sehr gut als Sprachlernspiele und lassen sich vor allem mit dem Thema Farben gut verbinden. Anleitungen wie Sie dieses und andere Spiele mit verschiedenen Altersgruppen und Gruppengrößen spielen können finden Sie in der Rubrik Brettspiele.

Zuordnungsspiel Grundfarben Zuordnungsspiel grun orange lila

Zuordnungsspiel schwarz weiß grauZuordnungsspiel rosa braun bunt

Achtung – fertig – grün!

Ein Wettrennspiel für die Turnhalle, bei dem verschiedenen Gegenstände oder Bildkarten an einem Ende der Turnhalle verteilt werden. Jeder Gegenstand, bzw. jede Karte sollte zweimal vorkommen. Am anderen Ende der Turnhalle stellen sich zwei Kinder für das Wettrennen auf. Wenn Sie beispielsweise verschiedenfarbige Würfel in der Turnhalle verteilt haben, rufen Sie als „Startschuss“ eine Farbe, zum Beispiel: „Achtung – fertig – grün!“ Die beiden Kinder rennen los und wer als erster einen grünen Würfel eingesammelt und zurück zur Startlinie gebracht hat, hat gewonnen.

Farbenringe

Legen Sie verschiedenfarbige Reifen in der Turnhalle aus. Alle Kinder gehen in der Turnhalle herum, dann rufen Sie: „Achtung – GRÜN!“ Nun müssen sich alle Kinder schnell einen grünen Reifen suchen und sich hineinstellen. Wenn nicht genug Reifen und zuviele Kinder da sind, könnnen sich auch mehrere Kinder jeweils mit einem Fuß im Reifen zusammen hinstellen. Wenn alle einen Reifen gefunden haben, geht es weiter. Ab 4 Jahren kann man das Spiel auch nach dem Reise-nach-Jerusalem-Prinzip spielen. Das heißt, wer als letzter einen Reifen findet, scheidet aus.

Farbenfangen

In den meisten Turnhallen sind Linien auf dem Boden, man kann aber auch bunte Seile oder Reifen auslegen, um sich zu behelfen. Ein Kind ist der Fänger und ruft verschiedene Farben. Die anderen Kinder müssen dann schnell zu einer Linie in der richtigen Farbe laufen und sich darauf stellen. Sobald der Fänger eine Farbe ruft, die in keiner Linie vorkommt, zum Beispiel „rosa!“, rennen alle Kinder schnell weg und der Fänger versucht sie zu fangen. Der Letzte, der übrig ist, ist der nächste Fänger (es sei denn der Fänger ist schon früher aus der Puste, dann kann er sich aussuchen, wer als nächster dran ist).

Farbenfressendes Krokodil

Von allen Sprachlernaktivitäten war dies immer die beliebteste. Bringen Sie eine Handpuppe mit, die ein Maul hat, mit dem sie fressen kann. Toll ist zum Beispiel ein Holzkrokodil vom Kasperletheater. Dieses Krokodil lebt in einer Kiste, die vorne und hinten ein Loch hat. Vorne guckt das Krokodil heraus und hinten können Sie den Arm hineinstecken. Sie können die Kiste vorne auch blau dekorieren, so dass es aussieht, als ob das Krokodil aus dem Wasser herausschaut.

Zu Beginn teilen Sie kleine, verschiedenfarbige aus Moosgummi oder Pappe ausgeschnittene Fische aus. Jedes Kind bekommt einen. Das Krokodil hat immer Hunger und heute will es Farben fressen. Es kommt langsam aus seinem Loch und ruft: „Ich habe Hunger!!!“, und dann: „Ich habe Hunger auf blaaauuuu!!!“ Nun dürfen alle Kinder, die einen blauen Fisch haben, nach vorne kommen und das Krokodil füttern.

Sollte ein Kind Angst vor dem Krokodil haben, entzaubern Sie das Ganze ein wenig und zeigen, dass es ja nur eine Puppe ist. Lassen Sie das Kind sie in Ruhe ansehen. Beim nächsten Mal traut es sich vielleicht, mutig zu sein.

Brettspiel Farben

Eine Anleitung für dieses und andere Brettspiele finden Sie in der Kategorie Brettspiele.

Brettspiel Farben

Pass auf

Bei diesem Spieleklassiker werden bunte Holzmäuse an Schnüren in die Mitte gelegt. Jedes Kind hält eine Schnur fest. Ein Kind ist die Katze und muss die anderen fangen. Die Katze würfelt einen Farbwürfel und muss die Maus, deren Farbe sie gewürfelt hat, mit einem Plastikbecher fangen. Wer sich fangen lässt oder seine Schnur wegzieht, obwohl seine Farbe gar nicht gewürfelt wurde, scheidet aus. Wer zum Schluss noch da ist, darf die nächste Katze sein.

In einer größeren Gruppe kann man das Spiel auch mit Perlen spielen. Diese müssen groß genug sein, dass jeder sie gut sehen kann. Von jeder Perle brauchen Sie zwei Exemplare. Eine wird an eine Schnur gebunden und die andere kommt in ein Säckchen. Aus diesem Säckchen zieht die Katze nun Perlen und legt sie zuerst unsichtbar für alle unter der flachen Hand in die Mitte. Wenn alle bereit sind, hebt sie die Hand und muss die ensprechende Perlenmaus fangen.

Weitere Spiele und Aktivitäten finden Sie in unserer Rubrik Spiele.

ANZEIGE

6 Gedanken zu „Farben

  1. Ich bin nicht a uf Youtube registrierürt, darum, habe ich extra Ihre Seite aufegesucht um danke zu sagen. Wir unterrichten zu Hause und Ihre videos sind für mich grosse Hilfe.

  2. Danke für den Kommentar. Freut mich, dass Sie meine Videos mögen. Hier auf der Seite finden Sie alles nach Themen sortiert. Viel Spaß weiterhin 🙂

  3. Ich habe seit kurzem zwei Flüchtlingskinder in meiner Klasse und bin SOOO DANKBAR für Ihre Tipps, die man auch in der Grundschule noch gut gebrauchen kann!
    Liebe Grüße! G. Bickenbach

  4. Das freut mich sehr, danke!
    Dann drücke ich die Daumen und wünsche den beiden einen guten Start. Wenn man bedenkt, was sie schon alles mitgemacht haben, ist das echt eine Leistung jetzt noch mal eben schnell eine neue Sprache zu lernen! Viele Grüße!
    Andrea

  5. hallo ,
    ich kann mich dem Lob nur anschließen. Ihre Videos sind super geeignet um mit Flüchtlingen deutsch zu lernen. Super Hilfe!!! Vielen Dank für das Einstellen

  6. Danke! Ich mache das gerne und freue mich, dass es genutzt wird!

Kommentar verfassen